Urlaub und Erholung sind wichtig für die Gesundheit

In der heutigen Zeit sollen wir funktionieren wie Maschinen. Am besten 365 Tage im Jahr. Egal ob bei Sonne, Regen, Schnee. Unabhängig, ob tagsüber in der brütenden Hitze im Sommer oder in kaltnassen Winternächten, wenn der Rest der Welt schläft! Für viele Menschen ist Arbeit mit Stress verbunden. Und das zu Recht. Ständiger Arbeits- und Leistungsdruck wirkt sich auf Psyche und Gesundheit aus – und das enorm negativ. Ohne Erholung kann dieses Tempo sehr schwer auf Dauer durchgehalten werden. Und genau aus diesem Grund ist es von so großer Wichtigkeit auf ausreichend Urlaub und Erholung zu sorgen!

Inhaltsverzeichnis

Wirkung von Stress auf den Körper

Gerade in der Arbeitswelt sind viele Arbeitnehmer und Arbeitgeber dem permanenten Stress nicht gewachsen. Die Folge ist bei vielen Menschen der Burn-Out.

Bereits mehrfach wurde nachgewiesen, welche Auswirkungen Stress auf den menschlichen Körper hat. Wurden früher stressbedingte Erkrankungen eher belächelt, ist spätestens durch die Globalisierung und vernetzte Welt die Zahl der dadurch entstandenen Erkrankungen rapide gestiegen. Arbeitsbedingter Stress entsteht vor allem durch psychische Überbelastung. Meist sind hierbei die Anforderungen höher als die Bewältigungsmöglichkeiten!

Stress kann ausgelöst werden durch:

  • Das Betriebsklima: In manchen Unternehmen – aber auch als Selbstständiger – ist das Betriebsklima ein wesentlicher Faktor für die Entstehung von Stress. Wenn etwa gegenseitiges Misstrauen herrscht, keine vertrauenswürdige Umgebung herrscht oder Arbeitsbelastung und Durchführbarkeit in keiner Weise wertgeschätzt werden, ist vor allem das Betriebsklima für die Entstehung vorhanden. Im Extremfall sind auch Mobbing oder persönliche Konflikte ein Stressauslöser.
  • Das Führungsverhalten: Manche Personen, denen die Führung von Abteilungen oder ganzen Betrieben obliegen, sind als Führungspersonen inkompetent. Wenn leitende Angestellte keine genauen Aufgaben oder widersprüchliche Aufgaben verteilen, geben Sie ein bestimmtes Stresslevel auf ihre Mitarbeiter weiter. Nicht umsonst gibt es für Führungsaufgaben entsprechende Ausbildungsmöglichkeiten, wie Betriebswirtschaftslehre oder HR-Management.
  • Die Qualifikation: Damit ist zum einen gemeint, dass manche Menschen bestimmte Tätigkeiten weder ausführen können noch erlernt haben. Zum anderen ist jedoch auch die Eigenheit des Arbeitsplatzes zu erwähnen. Durch Lärm, Staub, Arbeitslast und lange Arbeitstage bei vergleichsweise wenig Freizeit steigt das Stresslevel.

Es gibt auch mehrere Arten des Stresses, der je nach Form unterschiedlich gesundheitsgefährdend sein kann. Die Langzeitauswirkung von Stress ist unter anderem noch ungenügend erforscht.

Vor allem das „Burn-Out“ ist in der Arbeitswelt im Vormarsch. Burn-Out hat wenig mit der Person selbst zu tun, als mit der Ausweglosigkeit der Situation, der viele Betroffene gegenüberstehen. Burn-Out beginnt meist schleichend und kann an folgenden Merkmalen frühzeitig erkannt werden:

  • Verkürzen und Verschieben des Urlaubs aufgrund der Arbeit
  • Arbeit wird regelmäßig nach Hause mitgenommen
  • Gefühle, wie Erschöpfung, Gereiztheit und Leere, treten auf
  • Arbeit wird mit großer Belastung ertragen
  • Wichtige Menschen werden den Personen gleichgültig
  • Trotz großen Arbeitseifers bleiben Erfolge aus
  • Zu große, einseitige Arbeitsleistungen in Betrieben

Einer der Wege aus dem Burn-Out und der permanenten Stressbelastung für den Körper ist Urlaub zu machen. Nur durch Zeit für sich selber und das Verdrängen der permanenten Arbeits- und somit Stressbelastung lässt sich Erholung, Lebensenergie, Freude und Gesundheit wiederherstellen.

Wie könnte ein entspannender Urlaub aussehen?

Urlaub macht Spaß – Aktivurlaub kann zudem Körper und Seele wieder ins Gleichgewicht bringen.

Oft wird beim Thema „entspannter Urlaub“ sofort an stunden- und tagelanges Bräunen auf Strandliegen gedacht. Nach spätestens sieben Tagen sind der Strand, die ortsbekannten Touristenlokale und die Hotelresorts erkundet. Was nun?

Was viele Menschen nicht wissen, ist, dass ein entspannter Urlaub nicht automatisch bedeutet, nichts zu tun. Damit ist nicht gemeint, dass im Urlaub gearbeitet werden sollte. Im Gegenteil: Urlaub bedeutet, sich selbst – und nur sich selbst – und nicht dem Partner, der Familie oder Freunden eine Auszeit zu gönnen!

Warum also nicht einfach einen Aktivurlaub machen? Wer auch während des Jahres viel Sport betreibt, weiß über die positive physiologische und psychische Wirkung von Sport. Auch im Urlaub kann die Möglichkeit genutzt werden, sportlicher Aktivität nachzugehen.

Folgende Aktivsportarten wären zum Beispiel leicht zu erlernen und machen trotz Anstrengung Spaß:

  • Einen Tauchkurs absolvieren: In einer der vielen Tauchschulen, die es fast an jedem Ort dieser Welt gibt, wo es Touristen ans Meer zieht, wird einem neben einer fundierten technischen Ausrüstung und Equipment von speziellen Tauchlehren auch die Meeresbiologie zahlreicher Korallen und die tiefblaue, endlose Welt der Ozeane beigebracht. Das Beste daran: Tauchkurse sind meist günstig und garantieren in den richtigen Regionen Glücksgefühle und Staunen im Wasser!
  • Skifahren gehen: Wer in der tristen Jahreszeit abschalten möchte und genug von Nebel und Kälte der Stadt hat, sollte die Möglichkeit nutzen, im Hochgebirge weite Pisten in Mitten eines herrlichen Bergpanoramas hinunterzufahren. Neben viel Sonne, die uns gerade in den Wintermonaten in Städten und am Land so fehlt, ist Skifahren auch eine Sportart, die für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet ist.
  • Schwimmen, Laufen und Radfahren: Alle drei Sportarten sind mit fast keinem Aufwand zu betreiben. Wem Laufen tagsüber zu anstrengend ist, kann es beispielsweise in den frühen Morgenstunden oder gegen Dämmerung versuchen! Schwimmen ist darüber hinaus eine sehr sanfte Sportart, die Gelenke schont und die uns unsere Haut im Meer so richtig entspannen lässt. Räder lassen sich meist auch im Urlaub ausleihen – neben vielen Orten, die einen zu Fuß erschöpfen lassen würden, ist Radfahren insbesondere für unser Herz-Kreislauf-System überaus gesund.

Was sollte bei Aktivitäten im Urlaub beachtet werden?

Wenn der Stress einen in Schach hält, ist Entspannung im Urlaub wichtig. Ferien mit leichten & moderaten Aktivitäten helfen besonders nachhaltig, um sich zu erholen.

Bei allen Aktivitäten im Urlaub muss natürlich die Verhältnismäßigkeit beachtet werden. Ein bisschen Anstrengung ist schon erlaubt, doch sollte der Mehrwert vor allem nach dem Sport spürbar sein. Wer sich ausgepowert fühlt oder nach den Aktivitäten Kreislaufprobleme hat, sollte es zukünftig gemächlicher angehen oder zu „sanfteren“ Aktivitäten wechseln.

Bei Aktivitäten zu beachten ist:

  • Effekt: Durch die Aktivitäten sollte nach dem Sport ein Effekt spürbar sein! Der eigene Körper und dessen Trainingszustand sind ausschlaggebend für die Intensität und Sportart! Trainingspläne sind im Urlaub zu verwerfen – es geht um Entspannung.

Fazit

Abschließend kann man sagen, dass Aktivitäten im Urlaub eine tolle Möglichkeit sind, um Stress in der Arbeitswelt und Burn-Out aktiv entgegenzuwirken. Wer Aktivitäten-Urlaub nimmt, schützt Geist und Körper auch aktiv!

Von Ärzten geprüft und nach hohen wissenschaftlichen Standards verfasst
Dieser Artikel wurde anhand medizinischer Fachliteratur, aktuellen Forschungsergebnissen und Studien erstellt und von einem Mediziner vor Veröffentlichung geprüft.

Autor

Experte: Dr. med. Nonnenmacher
Autor: Medizinredaktion
Aktualisiert am: 21. Juni 2018

Mein Name ist Dr. med. Albrecht Nonnenmacher. Ich bin leitender Oberarzt für Innere Medizin & Pneumologie. Als medizinischer Experte gewährleiste ich mit meiner langjährigen beruflichen Erfahrung die medizinische Qualitätsicherung hier auf MedLexi.de. So kann ich Ihnen helfen, Ihre Gesundheit besser zu verstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Urlaub und Erholung sind wichtig für die Gesundheit?

Name oder Pseudonym:

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?

Mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten (Datenschutzerklärung) durch diese Website einverstanden.