Shampoo

Shampoo ist ein Hygieneprodukt zur Reinigung der Haare. Es wird zur Grundreinigung verwendet und dient zur Entfernung von Talg und Verunreinigungen, zusätzlich pflegt es das Haar entsprechend dem Haartyp.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Shampoo?

Ursprünglich stammt Shampoo aus Indien, wo es bald die Frauen der Kolonialherren für sich entdeckten, da ein derartiges Reinigungsprodukt fürs Haar im damaligen Europa noch nicht bekannt war.

Als Shampoo wird ein meist flüssiges Pflegeprodukt zur Reinigung der Haare bezeichnet. Die meist verbreitete Variante des Shampoos ist die flüssige Form, jedoch gibt es auch flockenförmiges Trockenshampoo zur Reinigung ohne Wasser.

Nach dem Befeuchten der Haare mit Wasser wird das Shampoo gründlich einmassiert, sollte kurz einwirken und wird danach rückstandsfrei wieder ausgewaschen. Shampoo entfernt dabei Verschmutzungen aus dem Haar und von der Kopfhaut und bietet dem Haar eine grundlegende Pflege. Shampoo ist dem Haartyp angepasst, um die richtige Art von Pflege zu gewährleisten.

Bei Shampoo für trockenes Haar kommt eine feuchtigkeitsspendende Wirkung zum Einsatz, Shampoo für fettiges Haar beruhigt die Kopfhaut und entfernt gründlich alle Talgreste. Zu einem umfangreicheren Pflegeprogramm für das Haar gehört nach dem Shampoo die Spülung und eventuell eine Haarkur oder Haarmaske. Diese haben jedoch eine rein pflegende und keine reinigende Wirkung mehr auf das Haar.

Ursprünglich stammt Shampoo aus Indien, wo es bald die Frauen der Kolonialherren für sich entdeckten, da ein derartiges Reinigungsprodukt fürs Haar im damaligen Europa noch nicht bekannt war. Damalige Shampoos schenkten dem Haar bereits einen sauberen Glanz, der in Europa begehrt war.

Formen, Arten & Typen

Shampoo unterscheidet sich nach der Pflegewirkung und der Form. Es gibt flüssiges Shampoo für den Einsatz mit Wasser sowie Trockenshampoo in Form von Shampoo-Flocken, das auf einen fettigen Ansatz gerieben werden kann, um schnelle Abhilfe zu leisten. Trockenshampoo kann das reguläre Shampoo allerdings nicht ersetzen und die Unreinheiten nicht herauslösen.

Die gängigsten Shampoos sind an trockenes, fettiges und öliges, sprödes und brüchiges, gefärbtes und lockiges oder an langes Haar gerichtet. Weitere Shampoos richten sich an spezielle Haarfarben und intensivieren entweder den natürlichen oder gefärbten Ton, bieten einen Farbschutz oder hellen ihn sogar noch weiter auf, was besonders bei blondem Haar erwünscht ist. Neben diesen Varianten gibt es noch Shampoos für den professionellen Gebrauch, darunter beispielsweise Produkte wie das Silber-Shampoo, das zwar am Rande pflegt, hauptsächlich aber Extrakte der Silberbirke gegen gelbe Töne bei blondem Haar enthält.

Shampoos mit gesundheitlichem Aspekt werden in Form von Shampoo gegen Schuppen oder Shampoo bei Hauterkrankungen der Kopfhaut verkauft - diese richten sich besonders an Menschen mit anspruchsvoller Kopfhaut, denn von ihrer Gesundheit hängt auch die Gesundheit der Haare stark ab. Viele Shampoos werden mit einer dazugehörigen Pflegeserie vertrieben, die auch gut zusammenhängend verwendet werden können, da die wirksamen Bestandteile in den Pflegeprodukten fürs Haar oft aufeinander abgestimmt sind.

Aufbau & Funktionsweise

Shampoos können sehr unterschiedlich zusammengesetzt sein. Fast alle heutigen Produkte enthalten zusätzliche Inhaltsstoffe, die dafür sorgen, dass sie beim Einreiben in die Kopfhaut schäumen. Außerdem enthalten Shampoos reinigende Stoffe, die auch in anderen Kosmetikprodukten wie beispielsweise Duschgels enthalten sind. Diese entfernen Talg und Schmutz zuverlässig aus dem Haar.

Nach wie vor sind in vielen modernen Shampoos auch Silikone zu finden, die allerdings problematisch sind. Sie lassen das Haar zwar nach der Haarwäsche sehr geschmeidig, glatt und glänzend aussehen, allerdings sind sie mit Wasser alleine nicht wieder rückstandsfrei aus dem Haar zu entfernen. Bis alle im Shampoo enthaltenen Silikone aus dem Haar gespült sind, dauert es mehrere Haarwäschen. Zudem sollte das Haar nicht zu häufig gewaschen werden, da dann in die Fähigkeit zur Fettbildung der Kopfhaut eingegriffen wird. So kommt es zu sehr schnell fettenden Haaren, was letztlich kontraproduktiv ist.

Die pflegende Wirkung von Shampoos rührt zuletzt daher, dass das Produkt pflegende pflanzliche Extrakte oder wirksame chemische Bestandteile enthält. Shampoos aus der Drogerie müssen dabei auf geringere Konzentrationen setzen und arbeiten oft mit pflanzlichen Extrakten und Ölen. Produkte für den professionellen Gebrauch im Friseursalon arbeiten dagegen mit hochwirksamen und hochdosierten chemischen Substanzen, deren Anwendung in die Hände eines erfahrenen Profis gehört.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Medizinischer & gesundheitlicher Nutzen

Shampoo übernimmt in der Haarpflege vorrangig eine reinigende Funktion. Es ist das erste Pflegeprodukt, das nach der Befeuchtung der Haare einmassiert wird. Seit der letzten Haarwäsche haben sich Talg und weitere Verschmutzungen im Haar und auf der Kopfhaut gesammelt. Während das Shampoo einmassiert wird, kann es diese Reinigung übernehmen und gleichzeitig Pflegestoffe in Haar und Kopfhaut einziehen lassen.

Verunreinigungen werden im Schaum des Shampoos gebunden und anschließend wieder ausgewaschen. Während die Haare nicht übermäßig oft gewaschen werden sollten, damit die Kopfhaut nicht ungeschützt ohne ihre Talgschicht zurückbleibt, darf das Haar auch nicht zu selten mit Shampoo behandelt werden, da sich auch dadurch hygienische Probleme entwickeln können.

Je nach Haartyp sollte Shampoo alle paar Tage angewendet werden. Produkte, die nach dem Shampoo angewendet werden, pflegen oft nur noch das Haar und nicht mehr die Kopfhaut, sodass das Shampoo so gewählt werden sollte, dass es auch der Kopfhaut gut tut. Meistens ist das bereits der Fall, wenn das Produkt so gekauft wird, dass es zum Haartyp passt, da dieser ausschlaggebend ist für die Bedürfnisse der Haut. Am besten sind silikonfreie Shampoos, viele gesundheitsbewusste Personen wählen auch gerne natürliche oder pflanzliche Shampoos zur Schonung von Haut, Haar und Umwelt.

Bücher über gesunde Haare

Von Ärzten geprüft und nach hohen wissenschaftlichen Standards verfasst
Dieser Artikel wurde anhand medizinischer Fachliteratur, aktuellen Forschungsergebnissen und Studien erstellt und von einem Mediziner vor Veröffentlichung geprüft.

Autor

Experte: Dr. med. Nonnenmacher
Autor: Medizinredaktion
Aktualisiert am: 26. November 2018

Mein Name ist Dr. med. Albrecht Nonnenmacher. Ich bin leitender Oberarzt für Innere Medizin & Pneumologie. Als medizinischer Experte gewährleiste ich mit meiner langjährigen beruflichen Erfahrung die medizinische Qualitätsicherung hier auf MedLexi.de. So kann ich Ihnen helfen, Ihre Gesundheit besser zu verstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Shampoo?

Name oder Pseudonym:

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?

Mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten (Datenschutzerklärung) durch diese Website einverstanden.