Wann ist ein Besuch beim Zahnarzt notwendig

Gesundheit ist die wichtigste Voraussetzung für ein glückliches und erfülltes Leben, denn von ihr hängt ab, wie man sich fühlt, was man unternehmen und erleben kann. Um die Gesundheit zu unterstützen und regelmäßig zu überprüfen, ob mit einem alles in Ordnung ist und man sich keine Sorgen machen muss, gibt es zahlreiche Ärzte, die sich auf die verschiedensten Gebiete spezialisiert haben.

Allgemein ist der regelmäßige Arztbesuch unverzichtbar. Doch viele Menschen suchen ihren Arzt erst auf, wenn sie deutliche Symptome einer Krankheit bemerken oder an verschiedenen Beschwerden leiden. So ist es oft auch beim Thema Zahnpflege und Zahnarzt. Besonders hier ist es wichtig, in gleichmäßigen Abständen einen Fachmann auf die Zähne schauen zu lassen. Denn sie begleiten einen Menschen das Leben lang und wenn sie erst einmal stärker beschädigt oder krank sind, kann dies sehr teuer und problematisch werden.

Inhaltsverzeichnis

Sich wohlfühlen

Der Zahnarzt beschäftigt sich mit verschiedenen prophylaktischen und therapeutischen Maßnahmen, die mit den Zähnen, dem Kiefer und dem Mund zusammenhängen.

Wie bei allen Ärzten ist es sehr wichtig, dass man sich während der Untersuchung und Behandlung wohl fühlt und dem Arzt vertraut. Deswegen ist es kein Problem, erst zu verschiedenen Ärzten zu gehen und sich dann für eine Anlaufstelle zu entscheiden. In Münster gibt es das zahnmedizinische Versorgungszentrum für moderne Zahnheilkunde.

Die dort arbeitenden Zahnärzte arbeiten mit größter Sorgfalt und nehmen sich für jeden Patienten viel Zeit für die Beratung. Außerdem haben sich die Ärzte auf verschiedene Schwerpunkte spezialisiert, sodass man in einem Haus für jedes Thema und jede Frage den richtigen Ansprechpartner findet. Unter novacura-zahnaerzte.de können Sie sich informieren und ganz schnell und unkompliziert einen Termin vereinbaren.

Die häufigsten Behandlungen beim Zahnarzt

Jeder kennt den gewohnten Ablauf beim Zahnarzt, der mit Spiegel und kleinen medizinischen Geräten überprüft, ob sich Karies oder andere Veränderungen am Zahn entwickelt haben. Sollte dies der Fall sein, wird das Loch, das durch das das Karies entstanden ist, gesäubert und anschließend mit einer Füllung versiegelt.

Außerdem kommt es beim Zahnarzt häufig vor, dass Abdrücke für Knirschschienen genommen werden. Viele Menschen haben das Problem, aufgrund von Stress und anderen Dingen nachts mit den Zähnen zu knirschen. So nutzt sich der Zahnschmelz schneller ab, die Zähne werden empfindlicher und mit der Zeit brüchig, weswegen der Zahnarzt eine Schiene für die Nacht anfertigt.

Auch professionelle Zahnreinigungen und Bleaching werden beim Zahnarzt vorgenommen. Zwar gibt es mittlerweile einige Produkte, mit denen man seine Zähne selbst zu Hause bleachen kann, doch es ist sicherer, dies vom Fachmann durchführen und sich von ihm beraten zu lassen. Die Zahnreinigung ist weiterreichend als das einfache Putzen mit der Zahnbürste. Hierbei werden professionelle Geräte verwendet und unschöne Zahnbeläge entfernt.

Eine beliebte und aufregende Maßnahme bei Kindern ist das kurzzeitige Färben der Zähne, um zu sehen, an welchen Stellen sich nach dem Putzen noch besonders viele Bakterien und Beläge befinden. Beim anschließenden Gespräch wird ihnen und den Eltern erklärt, was sie persönlich beim Zähneputzen verbessern können.

Bei welchen Symptomen muss man sofort zum Zahnarzt?

Zahnfleischbluten macht sich durch Blut und Schmerzen beim Zähneputzen, Blutspuren beim Biss in einen Apfel und in fortgeschrittenen Fällen durch Schwellungen, die bei Berührung schmerzen, bemerkbar.

Es wird empfohlen, mindestens zwei Mal im Jahr zum Zahnarzt zu gehen, sodass zwischen den Kontrollen etwa sechs Monate liegen. Bei den Routineuntersuchungen überprüft der Zahnarzt, ob die Zähne gesund sind oder sich Karies im Zahnschmelz befindet. Auch auf abgebrochene Ecken oder Verschiebungen wird natürlich geachtet. Besonders bei Erwachsenen und Menschen fortgeschrittenen Alters werden die Zähne auf Verfärbungen und Zahnstein kontrolliert.

Doch neben den Routineuntersuchungen können in der Zwischenzeit Symptome oder Beschwerden auftreten, bei denen man sich ebenfalls schnellstmöglich einen Termin holen sollte.

Eines dieser Symptome ist Zahnfleischbluten. Die Blutung kommt meistens durch eine Entzündung zustande, die durch verschiedene Dinge hervorgerufen wird. Die häufigste Ursache für die Entzündung ist der bakterielle Zahnbelag Plaque, der schnell bei rauen Zahnoberflächen oder vermehrtem Rauchen entsteht. Wird die Entzündung nicht behandelt, kann sich diese weiterentwickeln und im schlimmsten Fall zum Zahnverlust führen. Ein Beratungsgespräch mit dem Zahnarzt wird hier helfen.

Auch bei Zahnschmerzen, wie zum Beispiel einem Ziehen beim Verzehr bestimmter Nahrungsmittel, sollte man den Zahnarzt aufsuchen. Es besteht die Möglichkeit, dass ein Zahn oder mehrere Zähne von Karies betroffen sind. Dieser lässt sich schnell behandeln, doch gerade deswegen sollte man auch hier schnell handeln. Andernfalls kann sich das Loch im Zahnschmelz ausbreiten und sogar die Wurzel treffen, was zu großen Schmerzen und folgenden, größeren Behandlungen führen kann. Beim Ziehen im Zahn kann auch eine harmlose Empfindlichkeit auf Kälte oder Wärme vorliegen. Auch hier kann ein Gespräch mit dem Fachmann nicht schaden. Er weiß am besten, worauf man bei empfindlichen Zähnen achten muss und kann geeignete Zahncremes verschreiben, die den Zahnschmelz stärken und so vor Kälte oder zu viel Wärme schützen.

Ebenso abgebrochene Zähne oder Zahnecken sind auf jeden Fall ein Grund, den Arzt aufzusuchen. Dieser versorgt die Verletzung und kann in manchen Fällen versuchen, den Zahn mit bestimmten Techniken wieder zu kleben. Ist der Bruch stark, muss der Zahn gezogen und ein künstlicher Zahn bei einer Operation eingesetzt werden. Bei Kindern, die nach und nach ihre Milchzähne verlieren, kann es oft zu durchgebrochenen Zähnen kommen, wenn sie zum Beispiel beim Essen auf den lockeren Zahn beißen. Auch hier empfiehlt sich ein Besuch beim Arzt, doch meistens lässt sich das Problem lösen, indem das Kind beide Hälften zieht oder im Alltag verliert.

Für Kinder sehr wichtig

Kinder besitzen beim Gang zum Zahnarzt oft das Gefühl, einer fremden Person ausgeliefert zu sein. Spezialisierte Kinderzahnärzte bieten kleinen Patienten daher verschiedene Möglichkeiten und Wege, um einen entspannten und angstfreien Zahnarztbesuch zu ermöglichen.

Oft ist für Kinder die Nachricht, dass ein Zahnarztbesuch ansteht, ein Grund für schlechte Laune und Angst. Bei dem Gedanken, auf dem großen Behandlungsstuhl zu sitzen und sich von einem fremden Menschen in den Mund gucken zu lassen, ist vielen Kindern nicht wohl.

Doch so groß die Angst am Anfang vielleicht ist, so schnell vergessen sie sie während der Behandlung schon wieder. Die Zahnärzte wissen von der Angst, die viele Menschen haben und geben sich besonders bei Kindern große Mühe, die Untersuchung so humorvoll und interessant wie möglich zu gestalten.

Zwar lernen viele Kinder bereits im Kindergarten, wie lange man die Zähne putzen und worauf man währenddessen achten sollte, doch einen Besuch beim Fachmann kann dies meistens nicht ersetzen. Hier wird den Kindern verstänlich erklärt, worauf es wirklich ankommt und sie lernen etwas sehr wichtiges, das sie ihr Leben lang begleiten wird.

Dieser Artikel wurde unter Maßgabe der aktuellen medizinischen Fachliteratur und fundierter wissenschaftlicher Quellen verfasst.
Qualitätssicherung durch: Dr. med. Nonnenmacher
Letzte Aktualisierung am: 8. Oktober 2020

Sie sind hier: Startseite Ratgeber Wann ist ein Besuch beim Zahnarzt notwendig

Das könnte Sie auch interessieren