Lippenbalsam

Die sensible Haut der Lippen gehört zu den empfindlichsten Stellen im Gesicht. Jeder kennt das unangenehme Gefühl trockener und rissiger Lippen. Um das zu vermeiden, benötigen sie spezielle Pflege durch Lippenbalsam.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Lippenbalsam?

Lippenbalsam soll die Haut mit Fett und Feuchtigkeit versorgen und weich und geschmeidig machen. Er kann zur Pflege der Lippen oder zur Behandlung von trockener, aufgesprungener Lippenhaut eingesetzt werden.

Zusätzlich bieten verschiedene Produkte auch einen Lichtschutzfaktor als Barriere gegen UV-Strahlung, Anti-Aging Substanzen oder medizinische Wirkstoffe gegen Erkrankungen der Haut. Lippenbalsam ist oft ein intensiver wirkendes Produkt als ein einfacher Lippenpflegestift und bietet bei akuten Problemen eine direkte Wirkung.

Anwendung, Wirkung & Gebrauch gegen spröde, trockene Lippen

Die Haut der Lippen hat kaum Talg- und Schweißdrüsen und kann daher keinen Film aus Lipiden und Wasser bilden. Ihre äußere Hornschicht ist sehr dünn und der geringe Anteil des Hautpigments Melanin bietet kaum Schutz gegen die Strahlung der Sonne.

Zusätzlich ist die sensible Haut der Lippen jeden Tag zahlreichen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Besonders bei starker Sonneneinstrahlung und bei kalter Witterung oder Heizungsluft trocknen die Lippen schnell aus, werden spröde und rissig. Im Extremfall, oft auch bei Mangelernährung, wird auch die Haut um den Mund und die Mundwinkel wund oder reißt ein. Neben Faktoren wie Nährstoffversorgung und Klima sorgt auch die Hautalterung dafür, dass Kollagengehalt und das Fettgewebe in den Lippen stetig abnehmen. Dadurch wirken die Lippen schmaler.

Hilfe dagegen bietet ein Lippenbalsam, der neben der feuchtigkeitsspendenden Wirkung auch mit Anti-Aging Wirkstoffen, wie Hyaluronsäure, Antioxidantien oder Peptiden angereichert ist. Außerdem oft enthalten sind hautglättende Substanzen, die kleine Fältchen auffüllen oder die Kollagenbildung anregen und so die Lippen voller wirken lassen.

Rissige Haut ist anfällig gegenüber Erregern. An Lippen und in den Mundwinkeln kann sich dann unter Umständen eine Bakterien- oder Pilzinfektion entwickeln. Häufig verbreitet sind Herpes-Simplex-Viren, die für brennende Lippenbläschen verantwortlich sind. Kündigen sich diese an, kann durch eine zeitige Behandlung mit einem virushemmenden Präparat die Ausprägung des Lippenherpes wirksam eingedämmt werden. Nachgewiesen wirksam ist auch Lippenbalsam mit Zitronenmelisse, der in der Apotheke erhältlich ist.

Pflanzliche, natürliche & pharmazeutische Lippenbalsame

Lippenbalsam soll die Haut mit Fett und Feuchtigkeit versorgen und weich und geschmeidig machen.

Lippenbalsam wird aus Ölen, Fetten und Wachsen hergestellt, die mit zusätzlichen pflegenden und beruhigenden Stoffen, wie Dexpanthenol und Bisabolol oder den hautschützenden Vitaminen E und C angereichert werden.

Hat der Balsam eine sehr cremige Konsistenz, findet sich häufig auch Wasser in der Rezeptur. Verstärkt feuchtigkeitsbindend wirken in diesen Produkten oft auch Hyaluron oder Urea. Beliebt bei den Herstellern als fettender Bestandteil für Lippenpflegeprodukte, ist Paraffin, ein Destillat aus Erdöl.

Die weitverbreitete Basis für Hautpflegeprodukte ist verträglich und günstig. Viele Hersteller setzen auf pflanzliche Inhaltsstoffe für ihren Lippenbalsam. Fette und Öle, wie Kakau- und Sheabutter, Oliven- oder Mandelöl werden aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen und sollen dem natürlichen Hautfett besonders nahe kommen.

Erhältlich ist Lippenbalsam in Tiegeln, aus denen das Produkt mit den Fingern entnommen und aufgetragen wird, in Tuben und in seiner bekanntesten Form, dem Lippenpflegestift. Je nach Art der Anwendung ist Lippenbalsam in Drogerien, Parfümerien oder Apotheken in unterschiedlichen Preislagen erhältlich. Dort gibt es ein umfangreiches Angebot speziell für verschiedene Bedürfnisse und für den Schutz vor der Sonne oder extremer Kälte.

Speziell für Männer gibt es Balsam, der nicht auf den Lippen glänzt und somit nicht auffällt. Dagegen kombinieren schimmernde oder getönte Produkte den Nutzen eines Lippenbalsams mit einem farblichen Akzent.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Risiken & Nebenwirkungen

Beim dauerhaften Gebrauch von Lippenpflegeprodukten kann ein Gewöhnungseffekt eintreten, auch kann trotz regelmäßiger Anwendung die Trockenheit bleiben. Eine echte körperliche oder psychische Abhängigkeit kann sich indes nicht entwickeln.

Der Eindruck fortwährend nachcremen zu müssen kann entstehen, wenn der Anteil pflegender Substanzen zu gering ist. Auch kann es sein, dass die Zusammensetzung der Fette nicht optimal ist oder ein Produkt, das mehr Feuchtigkeit spendet, verwendet werden sollte.

Führt Mangelernährung, eine Infektion mit Herpesviren, Bakterien oder eine Pilzerkrankung zu wunder, aufgesprungener Haut, Rissen oder sogar nässenden Wunden, kann ein handelsüblicher Lippenbalsam die Symptome nicht dauerhaft bekämpfen. Nach ärztlicher Beratung sollte dann zu einem speziellen Produkt gegriffen werden, das die Ursachen bekämpft und die Haut bei der Heilung unterstützt.

Bücher über eingerissene Mundwinkel & spröde Lippe

Von Ärzten geprüft und nach hohen wissenschaftlichen Standards verfasst
Dieser Artikel wurde anhand medizinischer Fachliteratur, aktuellen Forschungsergebnissen und Studien erstellt und von einem Mediziner vor Veröffentlichung geprüft.

Autor

Experte: Dr. med. Nonnenmacher
Autor: Medizinredaktion
Aktualisiert am: 27. August 2018

Mein Name ist Dr. med. Albrecht Nonnenmacher. Ich bin leitender Oberarzt für Innere Medizin & Pneumologie. Als medizinischer Experte gewährleiste ich mit meiner langjährigen beruflichen Erfahrung die medizinische Qualitätsicherung hier auf MedLexi.de. So kann ich Ihnen helfen, Ihre Gesundheit besser zu verstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Lippenbalsam?

Name oder Pseudonym:

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?

Mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten (Datenschutzerklärung) durch diese Website einverstanden.

Kommentare und Erfahrungen von anderen Besuchern

mia kommentierte am 14.04.2013

Das Einzige, was mir bei eingerissenen Mundwinkeln hilft, ist Blistex, das Fett und die Schärfe in Verbindung und zwar so oft wie möglich.... Dazu Vitamine und es ist gleich wieder weg!