Strahlend schön und gesund mit Astaxanthin

Unsere Haut ist zahlreichen Einflüssen ausgesetzt: Kälte, Sonne, Staub. Und selbst Stress, Wut und Kummer können sich auf die Haut auswirken und beispielsweise Pickel hervorrufen – nicht umsonst wird die Haut auch als Spiegel unserer Seele bezeichnet. Doch wie kann man seine Haut schöner und gesünder werden lassen?

Inhaltsverzeichnis

Abwehrpower für die Haut

Antioxidantien sind vorbeugend eine Wunderwaffe gegen oxidativen Stress, der mit einer Reihe von Krankheiten in Verbindung gebracht wird. Sie kommen in Lebensmitteln wie z.B. Obst und Gemüse, aber auch in Getreide, vor. Sie können alternativ aber auch als Nahrungsergänzung zugeführt werden.

Kollagen, Aloe Vera, Salicylsäure – Wirkstoffe wie diese sollen unsere Haut straffer, strahlender und schöner machen. Äußerlich aufgetragene Cremes und Kosmetika geben uns sofort ein gutes Gefühl. Kein Wunder, dass viele die Hautpflege sehr genau nehmen und die unterschiedlichsten Tuben und Tiegel ausprobieren.

Wenn dann noch Wirkmechanismen von innen einen positiven Effekt auf unsere Haut haben, steht einem makellosen Spiegelbild nichts im Weg. Daher sollte man nicht nur versuchen, Stress zu vermeiden, sondern auch auf eine gesunde Ernährung achten und viel Wasser trinken. Viele Vitamine tragen ganz besonders zu einer schönen und strahlenden Haut bei.

Besonders wichtig im Zusammenhang mit der Ernährung sind Antioxidantien. Diese schützen die Haut und sorgen dafür, dass sie gesund und gepflegt aussieht. Ein besonders wirkungsvolles Antioxidans ist Astaxanthin. Tatsächlich ist Astaxanthin eines der stärksten Antioxidantien der Welt. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Antioxidans, worin ist es enthalten und wie beeinflusst es unsere Haut?

Was ist Astaxanthin und worin ist es enthalten?

Astaxanthin gehört zu den Karotinoiden. Karotinoide sind natürliche Pflanzenfarbstoffe und färben Obst und Gemüse wie Möhren, Aprikosen, Kürbis, Süßkartoffel und Paprika gelb-orange.

Astaxanthin wird in erster Linie von Mikroalgen (Plankton) produziert. Es kommt auch in kleinen Krebstieren wie Krill vor, wenn diese die Algen gefressen haben. Auf dieselbe Weise erhalten auch Garnelen ihre rötliche Schale, Flamingos ihr rosa Gefieder und Lachse ihr rotes Fleisch. Zudem ist es in einer beschränkten Anzahl von Pilzen und Bakterien enthalten.

Karotinoide wie Astaxanthin können nicht nur färben. Sie besitzen gesundheitsfördernde Eigenschaften. Alle Karotinoide gelten als Antioxidantien. So sorgt auch der Nährstoff Astaxanthin für den Schutz der Zellen, indem er freie Radikale bekämpft. Im Vergleich mit anderen Radikalfängern gilt das Antioxidans Astaxanthin als besonders wirkungsvoll.

Astaxanthin hat einen positiven Einfluss auf die Gesundheit

Falten sind aus medizinischer Sicht Verformungen der Haut, welche sich nicht in Verletzungen begründen. Wenn freie Radikale beispielsweise Hautzellen attackieren, verliert die Haut Spannkraft, und es kommt zu Falten.

Dem Antioxidans werden mehrere gesundheitsfördernde Wirkungen nachgesagt: So gilt es als leistungssteigernd und hilft zudem dabei, resistenter gegen Stress zu werden. Darüber hinaus beugt Astaxanthin Herzkrankheiten vor, lindert chronische Entzündungen und reduziert Gelenkschmerzen, beispielsweise bei Rheumapatienten.

Denn Astaxanthin reduziert die Aktivität vieler Entzündungsbotenstoffe im Körper. Hinzu kommt, dass die Cholesterinwerte durch das Antioxidans sinken (und somit auch das Risiko für eine möglicherweise tödliche arterielle Verstopfung, wie Embolien, Thrombosen, Herzinfarkt, Schlaganfall, gesenkt wird), degenerative Augenkrankheiten gelindert werden können und Tumormarker sich verbessern – sogar Krebs im Vorstadium kann auf diese Weise zurückgehen. Auch die Behandlung chronischer Darmbeschwerden wird durch Astaxanthin unterstützt.

Durch die Überwindung der Blut-Retina-Schranke kann es zudem direkt in der Netzhaut für einen antioxidativen und entzündungshemmenden Schutz des Auges sorgen. Auch auf die Fruchtbarkeit hat Astaxanthin einen positiven Einfluss: So kann es den oxidativen Stress von Spermien reduzieren und damit die Samenqualität des jeweiligen Mannes verbessern.

Hinzu kommen die zahlreichen positiven Auswirkungen auf die Haut, die weiter unten nochmal genauer erläutert werden. So schützt das Antioxidans die Haut vor Falten und vor der Sonne: Tatsächlich wirkt es wie eine Sonnencreme von innen, denn die Haut wird von innen heraus vor Sonnenbrand geschützt, sodass man länger in der Sonne bleiben kann, ohne sich die Haut zu verbrennen. Darüber hinaus hilft das Antioxidans im Kampf gegen Akne. Wie diese positiven Auswirkungen von Astaxanthin auf die Haut zustande kommen, wird weiter unten genauer erläutert.

Wirkungsweise: Antioxidantien bekämpfen freie Radikale

Freie Radikale klingen nicht nur gefährlich, sie sind es auch. Durch natürliche Stoffwechselvorgänge kommen freie Radikale unweigerlich in jedem Körper vor. Wenn sie sich unkontrolliert vermehren oder ihr Auftreten von äußeren Faktoren begünstigt wird, zerstören sie Zellen. Indem sie dafür sorgen, dass die Stoffe in den Zellen oxidieren, richten freie Radikale großen Schaden an. Antioxidantien bekämpfen sie und verhindern, dass sie sich vermehren.

Astaxanthin ist ein besonders starkes und leistungsfähiges Antioxidans und agiert überall im Körper sehr schnell. Es kann die Blut-Hirn-Schranke überwinden und schützt das Gehirn und die Nerven des Zentralen Nervensystems direkt vor Ort vor Entzündungen und freien Radikalen.

Astaxanthin für eine schöne und geschützte Haut

Astaxanthin: Für einen natürlichen Sonnenschutz von innen.

Wenn freie Radikale beispielsweise Hautzellen attackieren, verliert die Haut Spannkraft, und es kommt zu Falten. Ein Antioxidans wie Astaxanthin kann die vorzeitige Hautalterung verhindern und die Zellen schützen. So bleibt die Haut jugendlich und glatt. Es gibt drei Studien, die den positiven Einfluss von Astaxanthin auf das Aussehen des Menschen belegen. Hierin zeigte sich, dass bereits in den ersten zwei Wochen nach der Verabreichung von Astaxanthin in sieben Bereichen Verbesserungen des Hautbildes beobachtet werden konnten. Nach vier Wochen wurden die folgenden positiven Auswirkungen festgestellt:

  • Die Haut bekam einen höheren und zudem gleichmäßigeren Feuchtigkeitsgehalt
  • Die Haut wies weniger feine Fältchen und Pickel auf
  • Schwellungen unter den Augen ließen nach
  • Die Haut wurde elastischer

Daneben sorgt Astaxanthin für einen natürlichen Sonnenschutz von innen. Ist die Haut ausreichend und dauerhaft mit dem Antioxidans versorgt, erhöht sich der natürliche Schutz der Haut gegen UV-Strahlen.

Damit die Haut vor Faltenbildung und Sonneneinstrahlung geschützt ist, muss das Antioxidans-Level aufrechterhalten werden. Eine einfache und leckere Möglichkeit: den Speiseplan regelmäßig mit karotinoidhaltigen Lebensmitteln aufpeppen. Mit orangem Obst und Gemüse, Schalentieren und Fisch bleibt der Körper mit Astaxanthin versorgt – und die Haut schön.

Fazit

Die positiven Auswirkungen von Astaxanthin auf die Gesundheit sind wissenschaftlich belegt: In fast allen Bereichen kann das Antioxidans für eine Verbesserung der gesundheitlichen Situation sorgen. Daher sollte der Speiseplan regelmäßig mit karotinoidhaltigen Lebensmitteln aufgepeppt werden, um eine ausreichende Menge an Astaxanthin aufzunehmen.

Von Ärzten geprüft und nach hohen wissenschaftlichen Standards verfasst
Dieser Artikel wurde anhand medizinischer Fachliteratur, aktuellen Forschungsergebnissen und Studien erstellt und von einem Mediziner vor Veröffentlichung geprüft.

Autor

Experte: Dr. med. Nonnenmacher
Autor: Medizinredaktion
Aktualisiert am: 29. Juni 2018

Mein Name ist Dr. med. Albrecht Nonnenmacher. Ich bin leitender Oberarzt für Innere Medizin & Pneumologie. Als medizinischer Experte gewährleiste ich mit meiner langjährigen beruflichen Erfahrung die medizinische Qualitätsicherung hier auf MedLexi.de. So kann ich Ihnen helfen, Ihre Gesundheit besser zu verstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Strahlend schön und gesund mit Astaxanthin?

Name oder Pseudonym:

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?

Mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten (Datenschutzerklärung) durch diese Website einverstanden.