Vitamin B5

Medizinische Expertise: Dr. med. Nonnenmacher
Qualitätssicherung: Dipl.-Biol. Elke Löbel, Dr. rer nat. Frank Meyer
Letzte Aktualisierung am: 4. April 2024
Dieser Artikel wurde unter Maßgabe medizinischer Fachliteratur und wissenschaftlicher Quellen geprüft.

Sie sind hier: Startseite Laborwerte Vitamin B5
Viele Videos: Wann zum Arzt gehen? - Das können Sie selbst tun! - MedLexi.de auf YouTube

Vitamin B5 ist auch unter der Bezeichnung Pantothensäure bekannt und übernimmt im Körper wesentliche Funktionen und ist an der Umwandlung in das Coenzym A beteiligt, das als aktive Form des Vitamin B5 gilt.

Inhaltsverzeichnis

Wofür braucht der Körper Vitamin B5

Vitamin B5 kommt in vielen verschiedenen Nahrungsmitteln vor. Besonders die tierischen Lebensmittel zeigen einen hohen Anteil an Vitamin B5. Im pflanzlichen Bereich ist Vitamin B5 in grünen Pflanzen, Apfelsinen und Melonen zu finden und auch die Tomate liefert Vitamin B5.

Vitamin B5, auch bekannt als Pantothensäure, ist ein essentielles Vitamin, das für zahlreiche Körperfunktionen unerlässlich ist. Es spielt eine zentrale Rolle im Stoffwechsel von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten, was zur Energiegewinnung beiträgt. Vitamin B5 ist somit entscheidend für die Umwandlung der in der Nahrung enthaltenen Nährstoffe in nutzbare Energie und unterstützt den Körper dabei, mit den Anforderungen des täglichen Lebens umzugehen.

Darüber hinaus ist Vitamin B5 für die Synthese und Reparatur von DNA und RNA wichtig, was es zu einem Schlüsselelement für das Wachstum und die Reproduktion von Zellen macht. Es spielt auch eine wichtige Rolle bei der Produktion von roten Blutkörperchen sowie bei der Herstellung und Regulierung von Sexual- und Stress-bezogenen Hormonen in den Nebennieren.

Die gesundheitlichen Vorteile von Vitamin B5 erstrecken sich auch auf die Haut, wo es zur Linderung von Hautirritationen und Wundheilung beitragen kann. Es wird oft in Hautpflegeprodukten verwendet, da es Feuchtigkeit spendet, die Hautbarriere stärkt und das Erscheinungsbild der Haut verbessern kann.

Vitamin B5 ist weit verbreitet in Lebensmitteln wie Fleisch, Avocados, Brokkoli, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten zu finden, was eine ausgewogene Ernährung zur wichtigsten Quelle dieses Vitamins macht. Eine ausreichende Zufuhr dieses Vitamins ist wichtig, um Energiemangel, mentale Erschöpfung und bestimmte Stoffwechselstörungen zu vermeiden.

Wirkungsweise von Vitamin B5

Vitamin B5 zählt nicht zu den Vitaminen, die als essentielle Vitamine gelten. Die gesunde Nebennierenfunktion und der Herzschlag, die gesunde Lungenfunktion und eine gesunde Verdauung werden von Vitamin B5 beeinflusst. Vitamin B5 übernimmt eine Anti-Stress-Wirkung durch seine positive Einflussnahme auf die Funktionen der Nebenniere.

Aus Lebensmitteln kann Vitamin B5 nur als gebundenes Vitamin entnommen werden, das durch weitere biochemische Prozesse im Körper freigesetzt wird. Als Pantothensäure bzw. als Pantethein steht es dann dem Organismus zur Verfügung. Vitamin B5 ist zentral am Intermediärstoffwechsel, auch als Zwischenstoffwechsel bekannt, beteiligt. Hier wirkt es als Enzymkomplex und Hauptbestandteil des Coenzyms A beim Umbau oder Aufbau der Fettsäuren.

Bedeutung

In seiner Wirkung unterstützt Vitamin B5 alle Vorgänge, die verschiedene Reize von Nerven an andere Nerven übertragen. Es wirkt auf das Serotonin, auf Kohlenhydrate, auf Hämoglobin, das Cholesterin und auf die Vitamine A und D.

Die im Jahr 1931 entdeckte Pantothensäure wird durch Alkohol und Diabetes beeinträchtigt. Auch Darmerkrankungen oder Nierenerkrankungen vermindern das Vitamin B5. Liegt insgesamt ein Vitamin B-Mangel vor, so ist auch das Vitamin B5 reduziert.

Die Folge sind Depressionen und Müdigkeit, Anämie und Schlaflosigkeit, die von einem Vitamin B5-Mangel herrühren können. Vitamin B5 wirkt ausserdem auf das Immunsystem. Ein Mangel an Vitamin B5 führt zu Infektanfälligkeit und zu Schmerzen in den Muskeln oder im Magen.

Vitamin B5 spielt weiterhin eine wichtige Rolle für die Gesunderhaltung der Haut. Es kann äußerlich als Wundheilung angewendet werden. Sonnenbrand und Hautabschürfungen oder Verbrennungen sowie die gesamte Wundheilung nach Operationen werden durch Vitamin B5 positiv beeinflusst.

Der gesundheitliche Wert von Vitamin B5 zeigt sich in den Auswirkungen bei Mangelerscheinungen. Derartige Mangelerscheinungen werden auch beim Sport als benachteiligend erlebt. Wer aktiv Sport betreibt, braucht Vitamin B5 in ausreichendem Maße, um leistungsfähig zu sein. Der Herzmuskel und die Nieren profitieren von Vitamin B5.


Wie hoch sind normale Referenzwerte

Die Referenzwerte für die Zufuhr von Vitamin B5 variieren je nach Alter, Geschlecht und Lebensphase. Diese Empfehlungen sind darauf ausgerichtet, die notwendige Menge des Vitamins zu definieren, die für die meisten Menschen ausreicht, um eine optimale Gesundheit zu erhalten.

Für Säuglinge wird eine tägliche Zufuhr von etwa 1,7 bis 1,8 mg empfohlen. Kinder zwischen 1 und 8 Jahren sollten täglich etwa 2 bis 3 mg aufnehmen, während für Kinder von 9 bis 13 Jahren die Empfehlung bei etwa 4 mg liegt. Jugendliche und Erwachsene benötigen im Allgemeinen mehr Vitamin B5.

Für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene wird eine tägliche Zufuhr von etwa 5 mg empfohlen. Für schwangere oder stillende Frauen ist der Bedarf etwas höher; sie sollten täglich etwa 6 bis 7 mg zu sich nehmen.

Diese Referenzwerte sind Richtlinien, die helfen sollen, einen Mangel zu vermeiden. Vitamin B5-Mangel ist allerdings in der allgemeinen Bevölkerung relativ selten, da dieses Vitamin in vielen Lebensmitteln vorkommt. Ein breites Spektrum an Nahrungsmitteln wie Fleisch, Fisch, Geflügel, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Avocados und bestimmte Gemüsesorten enthalten Pantothensäure, was die Deckung des täglichen Bedarfs durch eine ausgewogene Ernährung erleichtert.

Es ist wichtig zu betonen, dass diese Referenzwerte als allgemeine Richtlinien dienen und individuelle Unterschiede oder besondere gesundheitliche Bedingungen berücksichtigt werden sollten. Bei spezifischen Gesundheitsfragen oder Ernährungsbedürfnissen ist es ratsam, einen Ernährungsberater oder einen Arzt zu konsultieren.

Kann zu viel Vitamin B5 schaden?

Eine übermäßige Zufuhr von Vitamin B5 ist im Allgemeinen ungewöhnlich und führt selten zu schwerwiegenden Gesundheitsproblemen. Dies liegt daran, dass es sich um ein wasserlösliches Vitamin handelt, was bedeutet, dass überschüssige Mengen über den Urin ausgeschieden werden und der Körper keine großen Mengen speichert. Die meisten Studien und verfügbaren Daten deuten darauf hin, dass selbst hohe Dosen von Vitamin B5 gut verträglich sind.

Dennoch gibt es Berichte, die nahelegen, dass extrem hohe Dosen von Vitamin B5, insbesondere wenn sie in Form von Nahrungsergänzungsmitteln konsumiert werden, zu Nebenwirkungen führen können. Diese können leichte Beschwerden wie Durchfall und Magen-Darm-Störungen umfassen. In sehr seltenen Fällen könnten hohe Dosen möglicherweise zu schwereren Nebenwirkungen wie Wasserretention und Elektrolytungleichgewicht führen.

Die Forschung zu den potenziellen Risiken einer übermäßigen Vitamin B5-Zufuhr ist jedoch begrenzt, und die festgestellten Nebenwirkungen treten üblicherweise nur bei Dosen auf, die weit über den empfohlenen Tagesmengen liegen. Die etablierten oberen Grenzwerte für die tägliche Zufuhr von Vitamin B5 sind für die allgemeine Bevölkerung nicht klar definiert, was teilweise auf die niedrige Toxizität und die gute Verträglichkeit selbst bei hohen Dosierungen zurückzuführen ist.

Es ist dennoch ratsam, die Einnahme von Vitamin B5 über Nahrungsergänzungsmittel sorgfältig zu überwachen und sich an die von Fachleuten oder auf dem Produkt angegebenen Dosierungsempfehlungen zu halten, um das Risiko unerwünschter Wirkungen zu minimieren. Bei Bedenken oder vorhandenen Gesundheitszuständen sollte vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ein Gesundheitsdienstleister konsultiert werden.

Vorkommen in Lebensmitteln

Vitamin B5 kommt in vielen verschiedenen Nahrungsmitteln vor. Besonders die tierischen Lebensmittel zeigen einen hohen Anteil an Vitamin B5. Neben Leber und Innereien, Schweine- und Rindfleisch bietet auch das Hühnerei, Milch und der Hering viel Vitamin B5.

In Gelée Royale und den Eiern des Stockfisches ist viel Vitamin B5 zu finden. Im pflanzlichen Bereich ist Vitamin B5 in grünen Pflanzen, Apfelsinen und Melonen zu finden und auch die Tomate liefert Vitamin B5. Wer sich ausgewogen ernährt, nimmt demnach ausreichend Vitamin B5 ein.

Vitamin B5 ist wasserlöslich und stark empfindlich gegen Hitzeeinwirkung und Konservierungsvorgänge und es verringert sich auch beim Einfrieren. In diesen Fällen kann sich der Anteil an Vitamin B5 in Nahrungsmitteln bis zu 70 Prozent vermindern.

Oral zugeführtes Vitamin B5 wird im Magen-Darm-Bereich gespalten, um als Pantothensäure sowie Phosphorsäureesterverbindungen seine Wirkung zu entfalten. Vom Darm aus wird Vitamin B5 an die Stellen im Körper transportiert, die es benötigen. Dazu zählt der Herzmuskel, die Nieren sowie Nebennieren und die Leber.

Tipps für eine optimale Versorgung mit Vitamin B5

Eine optimale Versorgung mit Vitamin B5 lässt sich am besten durch eine ausgewogene und vielseitige Ernährung sicherstellen. Hier sind einige praktische Tipps, um sicherzustellen, dass Sie ausreichend Vitamin B5 über Ihre Ernährung aufnehmen:

  • Vielfältige Ernährung: Integrieren Sie eine breite Palette von Lebensmitteln in Ihren Speiseplan. Vitamin B5 findet sich in vielen verschiedenen Nahrungsmitteln, einschließlich Fleisch, Geflügel, Fisch, Vollkornprodukten, Avocados, Brokkoli, Kartoffeln, Eiern, Milchprodukten und Hülsenfrüchten. Eine abwechslungsreiche Ernährung hilft, eine ausreichende Menge dieses Vitamins zu gewährleisten.
  • Ganzheitliche Lebensmittel bevorzugen: Wählen Sie vollständige und unverarbeitete Lebensmittel gegenüber stark verarbeiteten Optionen. Vollkornprodukte anstelle von raffinierten Körnern bieten beispielsweise mehr Nährstoffe, einschließlich Vitamin B5.
  • Schonende Zubereitungsmethoden: Die Zubereitungsmethoden können die Nährstoffe in Lebensmitteln beeinflussen. Kochmethoden, die weniger Wasser verwenden, wie Dampfgaren oder schnelles Anbraten, helfen, den Vitamin B5-Gehalt der Lebensmittel zu bewahren.
  • Nahrungsergänzungsmittel mit Bedacht einsetzen: Für Personen, die Schwierigkeiten haben, ihren Bedarf an Vitamin B5 allein durch die Ernährung zu decken, kann ein Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sein. Es ist jedoch wichtig, dies mit einem Gesundheitsexperten zu besprechen und Nahrungsergänzungsmittel gemäß den empfohlenen Dosierungen zu verwenden.
  • Aufzeichnungen führen: Für diejenigen, die besorgt sind, ob sie genügend Vitamine durch ihre Ernährung erhalten, kann das Führen eines Ernährungstagebuchs hilfreich sein. Dies ermöglicht eine Überprüfung der täglichen Nahrungsaufnahme und kann aufzeigen, wo möglicherweise Anpassungen erforderlich sind.

Indem Sie diese Tipps befolgen, können Sie dazu beitragen, eine angemessene Zufuhr von Vitamin B5 sicherzustellen, was für die Aufrechterhaltung der Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden entscheidend ist.

Quellen

  • Gerok, W., Huber, C., Meinertz, T., Zeidler, H. (Hrsg.): Die innere Medizin – Referenzwerk für den Facharzt. Schattauer, Stuttgart 2007
  • Löffler, G.: Basiswissen Biochemie. Springer, Berlin 2008
  • Schänzler, N., Bieger, W.P.: Laborwerte. Gräfe und Unzer, München 2009

Das könnte Sie auch interessieren